DRK Presseinformationen https://www.drk-herbertingen.de de DRK Sat, 24 Jul 2021 23:32:34 +0200 Sat, 24 Jul 2021 23:32:34 +0200 TYPO3 EXT:news news-164 Sun, 21 Feb 2021 18:31:03 +0100 Helfer-vor-Ort Einsatz am 20.02.2021 https://www.drk-herbertingen.de/aktuell/presse-service/meldung/helfer-vor-ort-einsatz-am-20022021.html Der HvO des DRK Ortsverein Herbertingen wurde am 20.02.2021 um 7:35 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der L282 zwischen Herbertingen und Marbach alarmiert. Bei dem Unfall wurde eine Person verletzt und durch die Kräfte der Helfer-vor-Ort-Gruppe der DRK Bereitschaft Herbertingen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgt.

]]>
news-160 Fri, 19 Feb 2021 21:00:00 +0100 Blutspende 19.02.2021 https://www.drk-herbertingen.de/aktuell/presse-service/meldung/blutspende-19022021.html Beim ersten Blutspendetermin in 2021 konnte die DRK Bereitschaft insgesamt 162 Blutspenden sammeln. Insgesamt erschienen 173 Spender beim Blutspendetermin in der Alemannenhalle in Herbertingen. Unter den Spendern befanden sich erfreulicherweise wieder 10 Erstspender. Leider konnten 11 Spender aus medizinischen Gründen nicht zur Blutspende zugelassen werden, so dass schlussendlich 162 Blutkonserven gesammelt werden konnten. Bereits eineinhalb Wochen vor dem Blutspendetermin waren alle Termine bereits vergeben. Gemeinsam mit dem Blutspendedienst arbeitet die Bereitschaft an einer Lösung, damit beim nächsten Blutspendetermin mehr Termine möglich sind. Unter anderem ist hier geplant, nochmals eine halbe Stunde früher zu beginnen.

Wieder zeigte sich die Terminreservierung im Vorfeld als Vorteil, so dass keine Wartezeiten entstanden sind. Wir danken alle Spendern für die Unterstützung und würden uns freuen, sie bei unserem nächsten Blutspendetermin begrüßen zu dürfen.

]]>
news-158 Tue, 22 Dec 2020 11:07:15 +0100 Stellungnahme zum Artikel der Schwäbischen Zeitung vom 19.12.2020 https://www.drk-herbertingen.de/aktuell/presse-service/meldung/stellungnahme-zum-artikel-der-schwaebischen-zeitung-vom-19122020.html Die Schwäbische Zeitung berichtete in der Samstagsausgabe darüber, dass sich das DRK im Kreis Sigmaringen gegen Schnelltests entschieden hat und ihre Helfer schonen zu wollen. Dies entspricht nicht den Tatsachen und auch nicht unserem Anspruch. In den Bereitschaften des DRK Kreisverband Sigmaringen waren genügend Helfer vorhanden die bereit waren diese Aktion am 23. und 24. Dezember in Sigmaringen und Bad Saulgau durchzuführen. Da zu diesem Zeitpunkt die Schnelltests nur unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden durften, war das DRK auf die Unterstützung von Ärzten angewiesen. Leider ließen sich hierfür aufgrund der Kurzfristigkeit keine Ärzte finden, da die Bestellung der kostenlos durch das Sozialministerium gestellten Schnelltest bis Freitag der vorausgegangener Woche eine verbindliche erfolgen musste.


Wir wollen aber auch nicht die Schuld auf die Ärzteschaft schieben, da diese in der gegenwärtigen Situation ohnehin stark beansprucht ist und an ihre Leistungsgrenzen arbeitet und dafür auch Anerkennung verdient. Vielmehr ist dieser Zustand der strengen gesetzlichen Lage geschuldet, die bei Nichtbeachtung für das DRK nachteilige Konsequenzen haben könnte. Nach aktuellen Informationen haben hier Bund und Länder inzwischen nachgebessert, so dass die Schnelltest inzwischen auch durch Apotheker durchgeführt werden dürfen. Auch ist es unser Anliegen, nur sichere Testergebnisse zu erzielen, die nur durch korrekte Durchführung sichergestellt ist.

Umso mehr wollen wir unsere Kräfte nun bündeln und haben dem Landkreis Sigmaringen unsere Unterstützung beim Betrieb des Kreisimpfzentrums in Hohentengen, sowie die Stellung von mobilen Impfteams angeboten. Hierfür haben sich zwischenzeitlich bereits schon über 100 ehrenamtlich Helfende gemeldet.

Unsere Fördermitglieder, Partner sowie die gesamte Bürgerschaft können versichert sein, dass das DRK im Kreis Sigmaringen weiterhin seinen Aufgaben im Bereich des Möglichen nachkommen wird zum Wohle der gesamten Bevölkerung.

]]>
news-157 Wed, 18 Jul 2018 21:13:04 +0200 Bereitschaft unterstützt DRK Bad Saulgau beim Bächtlefest 2018 https://www.drk-herbertingen.de/aktuell/presse-service/meldung/bereitschaft-unterstuetzt-drk-bad-saulgau-beim-baechtlefest-2018.html Ein Sanitätswachdienst bei Großveranstaltungen bedarf es für eine ausreichende Absicherung die Mitarbeit mehrerer Einsatzkräfte. In vielen Fällen ist die Durchführung nur durch die Unterstützung von benachbarten Bereitschaften möglich. Aus diesem Grund war es für uns selbstverständlich, dass wir unsere Kollegen aus Bad Saulgau beim diesjährigen Bächtlefest unterstützt haben. An allen Tagen waren Helfer der Bereitschaft vor Ort. 

]]>
news-150 Mon, 21 May 2018 19:00:00 +0200 Sanitätsdienst bei der "Zeitreise" auf der Heuneburg bei Hundersingen https://www.drk-herbertingen.de/aktuell/presse-service/meldung/sanitaetsdienst-bei-der-zeitreise-auf-der-heuneburg-bei-hundersingen.html Am Pfingstwochenende war die DRK Bereitschaft Herbertingen bei der Veranstaltung "Zeitreise" im Freilichtmuseum auf der Heuneburg im Einsatz. Wie lebten die Menschen vor hunderten beziehungsweise tausenden Jahren. Dies wurde bei einer eindrucksvollen Veranstaltung über das gesamte Pfingstwochenende im Freilichtmuseum auf der Heuneburg im Herbertinger Teilort Hundersingen gezeigt. Der Sanitätsdienst wurde hierbei von der DRK Bereitschaft Herbertingen übernommen. Unterstützt wurde die Bereitschaft hierbei durch Kollegen der Bereitschaften Bad Saulgau und Scheer.

Erstmals seit langem kam hierbei das aufblasbare Zelt wieder zum Einsatz. Über die drei Tage hinweg wurden durch die Helfer insgesamt knapp 90 Einsatzstunden geleistet. Neben kleinere Verletzungen, musste ein Besucher mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus transportiert werden. Insgesamt war es aber ein ruhiger Dienst wie die Bereitschaftsleitung mitteilte.

]]>